Suchen

Suchen

Jumusabende:

Jedes Jahr werden mehrere Jumusabende vom Jugendbeirat organisiert.  Zum Beispiel gingen wir Jungmusiker schon gemeinsam nach Lahr, wo wir zwei Kegelbahnen gemietet hatten. Wir spielten einige kleinere Wettkämpfe, wie zum Beispiel „Hausnummern werfen“.  Nach ein paar witzigen Stunden ging es dann wieder nach Hause.  Wir hatten auch einen Jumusabend unter dem Motto: Oktoberfest. Los ging es um 20:00 Uhr mit Brezeln und Weißwürsten. Nach dem Essen gab es eine Spieleolympiade gemäß dem Motto. Mit unterhaltsamen Spielen, wie Maßkrug stemmen oder Schubkarren rennen vergingen einige Stunden.

 

Ausflüge:


Wir veranstalten jedes Jahr verschiedene Ausflüge für unsere Jugend. In den letzten Jahren waren wir zum Beispiel im Mundenhof, in verschiedenen Hallenbädern, Spielehallen und Kegelcentern. Auch Radtouren und Abenteuerwanderungen stehen immer wieder auf dem Programm.

 

 

 

Vorspiele:

Auch in diesem Jahr fanden zahlreiche Auftritte für den Nachwuchs unserer Musikkapelle statt.  Vor allem für die Zöglinge bot sich die Möglichkeit, an den einzelnen Vorspielen ihr Gelerntes am Instrument zum Besten geben.
Wie auch im vergangenen Jahr veranstalteten wir hierzu im kleinen Rahmen eine Reihe von Vorspielen, damit die Kinder vor kleinem Publikum möglichst schnell an Routine gewinnen. Diese fanden jeweils vor den Proben der Gesamtkapelle statt. Dazu waren die aktiven Musiker und die Eltern der Zöglinge recht herzlich eingeladen, um einen Vorgeschmack auf den derzeitigen musikalischen Stand der jungen Musiker zu bekommen.
Ein Highlight des Jahres war der Vorspielabend, der im Bürgersaal stattfand. Auch hier waren die Eltern der Kinder sowie alle aktiven Musiker eingeladen.

Weihnachtsfeier: 

DSC 0562

Alle zwei Jahre veranstalten wir eine Weihnachtsfeier, wobei jeder zeigen kann was er schon gelernt hat. Dabei spielt jeder, von ganz klein, bis nicht mehr ganz so klein, in Kleingruppen oder mit dem Jugendorchester etwas vor. Natürlich lassen sich das auch die Verwandten und die aktiven Musiker nicht nehmen und so ist die Halle immer gut gefüllt.